Archiv der Kategorie: Allgemein

Brücke ins Edelsteinviertel wird weitergeplant

Seit der Absage der Landesgartenschau 2022 ist es sehr ruhig geworden um die Brücke über die Odenwaldbahn ins Edelsteinviertel.

Jetzt gab es überraschend die Auskunft, dass die Planung wieder aufgenommen werden soll.

https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/verbesserungen-fur-darmstadts-osten_20531056

Das wird vor allem die Menschen freuen, welche mit Fahrradanhänger oder Lastenrad vom Woogsviertel zum Oberfeld kommen wollen.
Denn das bisherige Angebot ist ein Bahnübergang mit viel zu engem Drängelgitter.

Zitat aus dem Artikel: “Im nächsten Jahr (2020) könnte der Planungsauftrag vergeben werden.” – also wird es wohl noch fünf Jahre dauern mit der Fertigstellung der Brücke.

Bürgerhaushalt 2019 – Verkehrswende im Fokus

Am 16. Mai sind die Abstimmungen zum ersten Bürgerhaushalt 2019 zu Ende gegangen.

https://da-bei.darmstadt.de/topic/vorschlaege2019#pageid=1&sort=votesum&status=show&number=&title=&attribute78=&attribute65=

Die Top-8 Vorschläge werden bearbeitet.

Es wurden gewählt:

  1. Gehwege für Fußgänger – Gehwegparken ahnden, v.a. wenn weniger als 1m Platz ist (132 Stimmen)
    Ich hatte kommentiert:
    Tut mir leid, aber 1 Meter Restgehwegbreite ist mir zu wenig. Gemäß der Richtlinien sind 2,50 m erforderlich. Eine Mindestbreite zum Gehwegparken unter 1,80 m ist für mich indiskutabel. Bis auf die Breitenangabe ist der Inhalt unterstützenswert.

  2. Blumenwiesen auf öffentlichen Grünflächen (112 Stimmen)

  3. Tempo 30 für die Sicherheit von Fußgängern, Radfahrern (94 Stimmen)

  4. Mehr Grün- und Blumenflächen (91 Stimmen)

  5. Eintrittskarten Staatstheater Darmstadt RMV-Fahrkarte inklusive (85 Stimmen)

  6. Kreuzung Nieder-Ramstädter-Straße / Hochstraße / Mühlstraße verbessern (82 Stimmen)


  7. Autofreier Sonntag (81 Stimmen)
    Weltweit wird am 22.09. der “World Car Free Day” gefeiert. Ein “Autofreier Sonntag” oder “Autofreier Feiertag” würde in Darmstadt ein Bereicherung darstellen. In Kombination mit z.B.: freiem ÖPNV, Verkaufsoffener Sonntag, Heiner Fest, Schloßgrabenfest…

  8. Strom-Energie Einsparung (78 Stimmen)
    Vermeidung von Lichtverschmutzung, dimmen der öffentlichen Straßenbeleuchtung. Vor allem Verbot des “wandernden” Laserstrahls.

Leider nicht gewählt wurde:

Historisches Gehweg-Mosaikpflaster erhalten (76 Stimmen)

Mittelinsel statt Ampel bei Merck finden alle toll

Viele Bedenken gab es für die Idee, eine Fußgängerampel durch eine ca. 150 m lange Mittelinsel zu ersetzen, und Tempo 30 anzuordnen.

Nun, ein Jahr nach dem Umbau, titelt das Darmstädter Echo:

Stau- und unfallfrei kommen Autofahrer, Fußgänger, Radler und auch Straßenbahnfahrer durch die neu gestaltete Frankfurter Straße: Das ist die Bilanz ein gutes Jahr nach dem Start der neuen Verkehrsführung in Höhe der Merck-Zentrale. Rückbau der Autospuren, Tempo 30, freies Überqueren für Fußgänger ohne Ampel: Das funktioniert, sagen heute selbst die schärfsten Kritiker.

https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/staufrei-und-unfallfrei-durch-die-tempo-30-zone_19972227


Aufstehen fürs Klima

Heute war ein großartiger Tag.

Tausende Schüler haben sich die Zeit genommen, um in Darmstadt für eine andere Klimapolitik zu demonstrieren.

Eine so große und bunte Demonstration hat Darmstadt schon lange nicht mehr gesehen! Ich bin mitgelaufen und habe zu und mit den Schülern gesprochen.

Es geht darum, dass sich etwas ändert, und zwar radikal! Die Zeit für einen Wandel läuft uns davon.

Ich finde es großartig, dass endlich die Schüler aufstehen und ihre Stimme erheben. Wir sollten alle mitmachen!

Ich finde es unglaublich, dass so viele Menschen die derzeitige Verkehrspolitik unterstützen. Die Huldigung des Autos, die Huldigung der Arbeitsplätze. Was ist eigentlich wichtig im Leben?

Auf jeder Zugtoilette kann man es lesen: “Bitte verlasse diesen Ort so, wie du ihn gerne vorfinden möchtest.” Vielleicht sollten wir öfters Zug fahren, um diesen wahren Satz öfters lesen und beherzigen zu können.

Luftreinhalteplan für Darmstadt aktualisiert

Der offizielle Luftreinhalteplan für Darmstadt ist ein wichtiges Dokument, denn darin sind die Maßnahmen festgeschrieben, welche die Einhaltung der Luftschadstoff-Grenzwerte sichern sollen.

In früheren Ausgaben des Luftreinhalteplans steht z.B. die Umweltzone oder das LKW-Durchfahrtsverbot. Auch der Umbau von Ampelanlagen für einen besseren Durchfluss wurde dadurch gefordert.

Die aktuelle Veröffentlichung der 3. Fortschreibung (PDF 92 Seiten) hat es in sich:

Durchfahrtsverbote für alte Diesel in Heinrichstraße/ Hügelstraße, Reduzierung der Fahrspuren im Citytunnel, Tempo 30 an einigen Stellen und andere Maßnahmen.

Kommentare können ans Hessische Umweltministerium geschrieben werden.

.. weiterer Text folgt ..

Umweltbundesamt fordert Wegfall von Parkplätzen

“Geht doch! Grundzüge einer bundesweiten Fußverkehrsstrategie” –  So lautet der Titel einer Untersuchung für ein Fußverkehrskonzept.

Das Deutsche Institut für Urbanistik hat sie im Auftrag des Umweltbundesamtes verfasst.

https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/2546/publikationen/2018-04_10_texte_75-2018_geht-doch_v4.pdf

Wenn ich die Studie gelesen habe, werde ich sie an dieser Stelle kommentieren.

Sie wurde auch Spiegel-online und auf tagesschau.de erwähnt.

Endlich Radfahrstreifen auf der Heidelberger Straße geplant

Die Heidelberger Straße in Darmstadt ist zwischen Hermannstraße und Landskronstraße für Radfahrer nicht gut zu befahren. Radverkehrsanlagen haben eine schlechte Qualität oder sind gar nicht vorhanden.

Das soll nun geändert werden: gemäß der Magistratsvorlage 2017/0060, im April 2017 vom Magistrat beschlossen, sollen beidseitig Radfahrstreifen eingerichtet werden. Die Planung wurde bereits 2012 begonnen, die Umsetzung soll nach den Sommerferien 2017 erfolgen. Endlich Radfahrstreifen auf der Heidelberger Straße geplant weiterlesen

Trump und andere Katastrophen

Heute wurde Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt.

Das nehme ich zum Anlass, einige schlechte Nachrichten zusammenzustellen. Die guten Nachrichten gibt’s dann morgen wieder..

  1. Trump leugnet den Klimawandel
    Eine konsequente Umsetzung des historischen Pariser Abkommens ist von Trump nicht zu erwarten. Im Gegenteil kündigte er an, beispielsweise die US-Milliardenzahlungen an UN-Klimaschutzprogramme zu stoppen und Restriktionen für fossile Energien aufzuheben. (Quelle: tagesschau.de)
    Zitat eines Politikwissenschaftlers: “Was ich am schlimmsten finde, ist seine Unberechenbarkeit: Wie schnell er beleidigend wird, wie oft er andere Leute unterbricht, wie schwierig es für ihn ist zuzuhören.” (Quelle: tagesschau.de)
    .
  2. Klimaschutzplan gescheitert
    Es gab mal einen ambitionierten Entwurf für einen Klimaschutzplan, entworfen von unserer Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Nach diversen Interventionen ist davon nichts mehr übrig. Es gibt keinen Klimaschutzplan mehr. (Quelle: Telepolis)
    – SPD und CDU wollen keinen Kohleausstieg
    – CDU und CSU wollen kein Ende des Verbrennungsmotors
    – viele Politiker wollen neue Braunkohle-Tagebaue
    Es gilt: Erst der Kapitalismus, dann das Klima.
    (Ich empfehle die Lektüre des Buches: “Die Entscheidung. Kapitalismus vs. Klima” von Naomi Klein)
    [Update 12.11.: Es wird wohl doch einen “Klimaschutzplan” geben. In dem Papier wird aber kaum noch etwas vom ursprünglichen Entwurf übrigbleiben. Quelle: tagesschau.de]
    .
  3. Erneuerbare Energien werden weiter gebremst
    Der Verkauf von Solaranlagen wird verboten, und nach Reparaturen an Solaranlagen muss man eine Gebühr zahlen, wenn man seinen selbsterzeugten Strom verbraucht.
    Das soll in der nächsten EEG-Änderung stehen, die vom Bundeswirschaftsministerium geplant wird. (Quelle: Magazin “Erneuerbare Energien“)
    .
  4. Fast nur Straßenbau im Bundesverkehrswegeplan
    514 Ortsumfahrungen sollen in den nächsten Jahren gebaut werden. Alternativvorschläge von Umweltverbänden wurden ignoriert. (Quelle: BUND)