Tunnel unter dem Oberfeld?

Die Nordostumgehung wurde – zum Glück – nicht realisiert. Doch einige Politiker träumen weiter von einer Umgehungsstraße.

Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch sowie der Landrat des Kreises Darmstadt-Dieburg haben dem Darmstädter Echo gegenüber bestätigt, dass der Wunsch nach einer Umgehungstrasse da ist, aber keine konkrete Trasse im Gespräch ist.

Das Echo hat eine Grafik beigefügt, auf der eine Trassenführung unter dem Oberfeld entlang dargestellt ist.

Trassenführung gemäß der Darstellung im Darmstädter Echo:

 

Da die Trasse große Ähnlichkeit mit der Nordostumgehung aufweist, verweise ich auf die Website http://www.nordostumgehung.de/, welche sämtliche Nachteile der Trasse darstellt.

*** UPDATE 2.3.2017 ***

OB Jochen Partsch hat heute in der Stadtverordnetenversammlung klargestellt:

Ein Tunnel sei weder finanzierbar noch auf absehbare Zeit technisch umsetzbar. „Es gibt Null Plan dazu“, fasste Partsch zusammen, „und wir werden das auch nicht machen.“

Als alternative Verkehrslösungen für den Osten der Stadt würden vier andere Pläne erörtert und seien zum Teil bereits in der Umsetzung, erklärte Partsch: erstens eine Rechtsabbieger- und eine Busspur auf der B 26 am Ostbahnhof stadteinwärts, zweitens ein Sammelbussystem aus dem Landkreis, drittens die Weiterführung einer Straßenbahn über den Ostbahnhof hinaus bis zu einem Park-And-Ride-Platz, viertens eine Kapazitätserweiterung der Odenwaldbahn.

Quelle: Darmstädter Echo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.