Studie „Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland – Weichenstellungen bis 2050“

Die Umweltorganisationen WWF, BUND, Germanwatch, Nabu sowie der Verkehrsclub Deutschland haben das Ökoinstitut mit einer Studie beauftragt.

Sie wurde im Juni 2014 veröffentlicht und trägt den Titel „Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland – Weichenstellungen bis 2050“.Studie Klimafreundlicher Verkehr - Titel

Die 75seitige Studie sieht eine radikale Wende der Verkehrspolitik vor. Im Zentrum steht dabei die Verkehrsvermeidung und die Verlagerung auf umweltfreundlichere Transportmittel.
Das Konzept zeigt einen Weg auf, wie sich im deutschen Verkehrssektor die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95% reduzieren lassen. Dazu soll sich bis 2050 unter anderem die Zahl der Pkw halbiert haben.

Es wurden fünf Maßnahmenbündel definiert:

  1. Zielgerichtete Verkehrsplanung
  2. Lebenswerte Städte
  3. Effizienz und alternative Antriebe
  4. Internalisierung der externen Kosten
  5. Nachhaltige Kraftstoffalternativen

Zum Maßnahmenbündel „Lebenswerte Städte“ wurden folgende Maßnahmen ausgewählt (Auszug):

  1. Zieldefinition „emissionsfreie Mobilität in Innenstädten 2030“
    Ab 2030 dürfen in Innenstädten (im Wesentlichen) nur noch elektrisch betriebene (motorisiserte) Fahrzeuge fahren.
    Ab 2020 wird eine Maut auf allen Straßen eingeführt. Diese ist entfernungs- und emissionsabhängig.
    Es gibt finanziell attraktive ÖPNV-Angebote.
  2. Die Alternativen zum Auto werden gestärkt.
    Es gibt eine dichtere Taktung, zusätzliche Linien und eine bessere Vernetzung.
    Für Fahrradinfrastruktur werden pro Kopf und Jahr mind. 25 EUR ausgegeben.
    An allen größeren Bahnhöfen werden Fahrradstationen geschaffen.
    Tempo 30 wird als Regelgeschwindigkeit eingeführt.
  3. Förderung einer geeigneten Raum- und Siedlungsstruktur
    Nutzung von Bestandsimmobilien und Brachflächen statt Ausweitung von Neubaugebieten.
    Stärkere Nutzungsmischung von Wohnen, Einkaufen und Arbeiten.
    Die Pendlerpauschale wird abgebaut, da sie Fehlanreize zum Wohnen auf dem Land setzt und somit mehr Verkehr induziert.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.